Discussion:
Anmeldung bei web.de mit Fx 79.0 und Win 10 1909
(zu alt für eine Antwort)
HR Ernst
2020-08-01 09:56:51 UTC
Permalink
Hallo,

nur als Hinweis auf mögliche Falschmeldungen von Fx:
Seit Update auf Fx 79.0, das dieses Mal zum ersten Mal automatisch
durchgeführt wurde, kann ich mich beim freemail-Service von web.de nicht
mehr anmelden. Fehlermeldung: "Ihr Browser wird nicht unterstützt. Sie
versuchen, sich mit einem _veralteten_ Browser iun Ihr WEB.DE Postfach
einzuloggen...".

Wenn ich noscript deaktiviere, funktioniert der LogIn. Noscript hat die
aktuelle v11.0.34 vom 11.7.2020. Noscript scheint defekt zu sein.
--
Gruß

HR Ernst
Reinhard Zwirner
2020-08-01 12:38:15 UTC
Permalink
Post by HR Ernst
Hallo,
Seit Update auf Fx 79.0, das dieses Mal zum ersten Mal automatisch
durchgeführt wurde, kann ich mich beim freemail-Service von web.de nicht
mehr anmelden. Fehlermeldung: "Ihr Browser wird nicht unterstützt. Sie
versuchen, sich mit einem _veralteten_ Browser iun Ihr WEB.DE Postfach
einzuloggen...".
Wenn ich noscript deaktiviere, funktioniert der LogIn. Noscript hat die
aktuelle v11.0.34 vom 11.7.2020. Noscript scheint defekt zu sein.
Nur als kurze Rückmeldung:
FF 79.0
Win10 pro 2004

Keine Probleme! Allerdings kann ich zum Thema "noscript" nix sagen
(ob ich's hab' oder nicht hab' usw.).

HTH

Reinhard
Franklin Schiftan
2020-08-01 13:02:49 UTC
Permalink
Post by HR Ernst
Hallo,
nur als Hinweis auf mögliche Falschmeldungen von Fx: Seit Update
auf Fx 79.0, das dieses Mal zum ersten Mal automatisch
durchgeführt wurde, kann ich mich beim freemail-Service von
web.de nicht mehr anmelden. Fehlermeldung: "Ihr Browser wird
nicht unterstützt. Sie versuchen, sich mit einem _veralteten_
Browser iun Ihr WEB.DE Postfach einzuloggen...".
Wenn ich noscript deaktiviere, funktioniert der LogIn. Noscript
hat die aktuelle v11.0.34 vom 11.7.2020. Noscript scheint defekt
zu sein.
Gleiches Ergebnis hier mit uMatrix - selbst, wenn ich dort alle,
also auch die dunkelroten Zeilen, erlaube!
Kurz bevor die Ergebnisseite kommt, sieht man noch kurz, dass
offensichtlich auf einer weiteren zwischengeschalteten Seite nicht
alle Objekte erlaubt sind ... dummerweise ist deren Ursprung weder
vorher noch nachher in der uMatrix-Aufstellung sichtbar, so dass es
nicht so einfach ist, sie auch gezielt zu erlauben.
--
..... und tschuess

Franklin
Mathias Fuhrmann
2020-08-01 13:17:03 UTC
Permalink
Post by HR Ernst
Wenn ich noscript deaktiviere, funktioniert der LogIn. Noscript hat die
aktuelle v11.0.34 vom 11.7.2020. Noscript scheint defekt zu sein.
In NoScript hast du web.de und uicdn.com zugelassen?
--
Mathias
HR Ernst
2020-08-01 14:46:19 UTC
Permalink
Post by Mathias Fuhrmann
Post by HR Ernst
Wenn ich noscript deaktiviere, funktioniert der LogIn. Noscript hat die
aktuelle v11.0.34 vom 11.7.2020. Noscript scheint defekt zu sein.
In NoScript hast du web.de und uicdn.com zugelassen?
Ja, jetzt sogar als "dauerhaft vertrauen". Trotzdem zickt der Loginbereich
herum. Mal abwarten. Sonst muss ich halt noscript deaktivieren.
--
Gruß

HR Ernst
Sebastian Suchanek
2020-08-01 12:14:31 UTC
Permalink
Post by HR Ernst
Seit Update auf Fx 79.0, das dieses Mal zum ersten Mal
automatisch durchgeführt wurde, kann ich mich beim
freemail-Service von web.de nicht mehr anmelden.
Fehlermeldung: "Ihr Browser wird nicht unterstützt. Sie
versuchen, sich mit einem _veralteten_ Browser iun Ihr
WEB.DE Postfach einzuloggen...".
Wenn ich noscript deaktiviere, funktioniert der LogIn.
Noscript hat die aktuelle v11.0.34 vom 11.7.2020. Noscript
scheint defekt zu sein.
Da ist wohl eher die Webmail-Oberfläche von web.de kaputt.
Browserweichen sind sowas von 1990er...


HTH,

Sebastian
Claus Reibenstein
2020-08-01 20:18:58 UTC
Permalink
Post by Sebastian Suchanek
Browserweichen sind sowas von 1990er...
Aber leider immer noch weit verbreitet. Selbst auf aktuellen Webseiten
sind oft welche im Einsatz :-(

Gerade wenn man mit SeaMonkey unterwegs ist, gibt es immer wieder
unangenehme Überraschungen.

Gruß
Claus
Axel Berger
2020-08-01 21:48:27 UTC
Permalink
Post by Claus Reibenstein
Aber leider immer noch weit verbreitet.
Ihr glaubt gar nicht, wie oft ich einen 403 sehe mit sinngemäß "unsere
Site ist öffentlich aber für *dich* nicht". Daß mein recht alter Browser
mit manchen Dingen einfach nicht zurechtkommt ist eine Sache, aber ein
"dieser Kundenparkplatz ist nur für Porschefahrer" (bei einem Laden der
weder Autos noch Autozubehör bietet) ist ganz einfach nur doof.

Es ist ja nicht so, daß ein verkehrter Browser eine Site auf dem Server
kaputtmachen könnte.
Post by Claus Reibenstein
Selbst auf aktuellen Webseiten sind oft welche im Einsatz :-(
^^^^^^
Gerade

"Ich halte mich an den Standard und schreibe validen Code, was Dein
Browser daraus macht ist Eure Sache" war einmal und ist lange her.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Arno Welzel
2020-08-02 04:23:23 UTC
Permalink
Axel Berger:

[...]
Post by Axel Berger
"Ich halte mich an den Standard und schreibe validen Code, was Dein
Browser daraus macht ist Eure Sache" war einmal und ist lange her.
Das gilt für <http://berger-odenthal.de/> ebenso.

Ein Test:

<https://validator.w3.org/check?uri=http%3A%2F%2Fberger-odenthal.de>

Wenn man schon prominent auf der Website damit wirbt, dass sie gültiges
HTML sei, sollte zumindest der Validator, auf den man verlinkt, das auch
so sehen.

Du behauptest, US-ASCII zu verwenden, hast aber dennoch Umlaute drin.

Selbst mit fester Vorgabe von ISO-8859-1 statt US-ASCII funktioniert es
nicht:

<https://validator.w3.org/check?uri=http%3A%2F%2Fberger-odenthal.de%2F&charset=iso-8859-1&doctype=Inline&group=0&user-agent=W3C_Validator%2F1.3+http%3A%2F%2Fvalidator.w3.org%2Fservices>

Niemand ist perfekt - aber Du solltest zumindest nicht irgendwelche
"gültiges HTML"-Icons anbringen, wenn Du das nicht auch regelmäßig prüfst.

Als Gegenbeispiel (ich werbe übrigens nicht explizit damit, dass ich
gültiges HTML auf meiner Website habe):

<https://validator.w3.org/nu/?doc=https%3A%2F%2Farnowelzel.de%2F>
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Axel Berger
2020-08-02 10:28:05 UTC
Permalink
Wenn man schon prominent auf der Website damit wirbt, dass sie gültiges
HTML sei, sollte zumindest der Validator, auf den man verlinkt, das auch
so sehen.
Danke. Du hast recht, ich prüfe zwar regelmäßig aber leider nicht jedes
Mal. Es ist sogar noch schlimmer, es gibt mehr Fehler die der Validator,
der im Firefox in der Fußzeile mitläuft, auch gezeigt hat -- ich hab's
übersehen. Leider kann der als Browser Add-On die immer wieder mal
reinrutschenden Umlaute prizipbedingt nicht sehen

Erschwerend komt dazu, daß der Validator seit einiger Zeit aus seinen
Ergebnissen ein Riesengeheimnis macht und ich ihn auf dem Rechner, auf
dem ich schreibe nicht mehr aufrufen kann. Was soll der Blödsinn? Als
nächstes werden vermutlich die Werbeplakete am Straßenrand
verschlüsselt.

Also danke für den Hinweis, ist behoben. Ärgerlicherweise war es
bestimmt nicht einzige unter allen Seiten, aber viele dürften es nicht
sein.
Niemand ist perfekt - aber Du solltest zumindest nicht irgendwelche
"gültiges HTML"-Icons anbringen, wenn Du das nicht auch regelmäßig prüfst.
Recht hast Du.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Arno Welzel
2020-08-02 11:54:05 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Wenn man schon prominent auf der Website damit wirbt, dass sie gültiges
HTML sei, sollte zumindest der Validator, auf den man verlinkt, das auch
so sehen.
Danke. Du hast recht, ich prüfe zwar regelmäßig aber leider nicht jedes
Mal. Es ist sogar noch schlimmer, es gibt mehr Fehler die der Validator,
der im Firefox in der Fußzeile mitläuft, auch gezeigt hat -- ich hab's
übersehen. Leider kann der als Browser Add-On die immer wieder mal
reinrutschenden Umlaute prizipbedingt nicht sehen
Erschwerend komt dazu, daß der Validator seit einiger Zeit aus seinen
Ergebnissen ein Riesengeheimnis macht und ich ihn auf dem Rechner, auf
dem ich schreibe nicht mehr aufrufen kann. Was soll der Blödsinn? Als
nächstes werden vermutlich die Werbeplakete am Straßenrand
verschlüsselt.
Was soll die Polemik? Der "Blödsinn" ist, dass Du offenbar völlig
veraltete Software benutzt. Der Validator ist hier völlig problemlos
sogar unter Linux mit Lynx im Textmodus aufrufbar, aber halt in einer
aktuellen Version und nicht mit einem Stand von 1995 oder älter:

----------------------------------------------------
#
[Valid] Markup Validation of http://berger-odenthal.de/ - W3C Markup
Validator (p1 of 2)
#Home Page

W3C Markup Validation Service

Check the markup (HTML, XHTML, …) of Web documents

* Jump To:
* Congratulations · Icons

This document was successfully checked as HTML 4.01 Transitional!

[...]
----------------------------------------------------

Extra für Dich ein Screenshot auf einem meiner Server, der auch für Dich
noch aufrufbar sein sollte - kein HTTPS, kein SNI:

<Loading Image...>
Post by Axel Berger
Also danke für den Hinweis, ist behoben. Ärgerlicherweise war es
bestimmt nicht einzige unter allen Seiten, aber viele dürften es nicht
sein.
Danke für die schnelle Reaktion.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Axel Berger
2020-08-02 12:10:25 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Was soll die Polemik?
Natürlich kannst Du auch überzeugend begründen, warum gerade ein
Validator als https mit besonders starker Verschlüsselung angeboten muß.

In meinem Providervertrag ist https ohne Aufpreis enthalten. Meine
Seiten sind allesamt http und das wird auch so bleiben.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Arno Welzel
2020-08-02 12:28:33 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Post by Arno Welzel
Was soll die Polemik?
Natürlich kannst Du auch überzeugend begründen, warum gerade ein
Validator als https mit besonders starker Verschlüsselung angeboten muß.
Weil das mittlerweile üblich ist und anerkannte Praxis, Websites immer
so zur Verfügung zu stellen, dass Dritte die Inhalte unterwegs nicht
verfälschen können. Auch HTTP/2 ist wünschenswert, da es wesentlich
effizienter arbeitet als HTTP/1.1.

Und "besonders stark" ist die Verschlüsselung das auch nicht, sondern
der Normalfall, weil alles unterhalb von TLS 1.2 in absehbarer Zeit
wegen veralteter Hash-Algorithmen sowohl von Mozilla, wie auch
Microsoft, Apple und Google in Browsern nicht mehr unterstützt wird.
Post by Axel Berger
In meinem Providervertrag ist https ohne Aufpreis enthalten. Meine
Seiten sind allesamt http und das wird auch so bleiben.
Es verlangt auch niemand von Dir, dass Du selbst Inhalte über HTTPS
anbieten musst. Aber für Browser eine Technik zu verwenden, die es
mittlerweile seit über 10(!) Jahren gibt, ist durchaus zumutbar.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Axel Berger
2020-08-02 14:07:35 UTC
Permalink
Aber für Browser eine Technik zu verwenden, die es
mittlerweile seit über 10(!) Jahren gibt, ist durchaus zumutbar.
Ich lese und editiere (als Hilfskraft) lateinische und hebräische Texte
auf Originaldokumenten aus dem 12. Jahrhundert. Die Art wie manche Leute
den Browser Wars der frühen Neunziger nachtrauern und sich die größte
Mühe geben, diese vorsätzlich inszenierte Inkompatibiliät auch heute
ständig weiterzubetreiben verstehe ich nicht.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Arno Welzel
2020-08-02 15:36:52 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Aber für Browser eine Technik zu verwenden, die es
mittlerweile seit über 10(!) Jahren gibt, ist durchaus zumutbar.
Ich lese und editiere (als Hilfskraft) lateinische und hebräische Texte
auf Originaldokumenten aus dem 12. Jahrhundert. Die Art wie manche Leute
den Browser Wars der frühen Neunziger nachtrauern und sich die größte
Mühe geben, diese vorsätzlich inszenierte Inkompatibiliät auch heute
ständig weiterzubetreiben verstehe ich nicht.
Alle aktuellen Browser beherrschen TLS 1.2, selbst Lynx unter Linux, der
nicht mal Bilder oder CSS unterstützt.

Das hat mit "Browser War" überhaupt nichts zu tun, nur mit deiner ganz
persönlichen Entscheidung, aktuelle Software nicht zu verwenden.

UTF-8 ist übrigens noch älter als TLS 1.2. Auch da ist es allein deiner
persönliche Entscheidung, keine Programme zu verwenden, die das
unterstützen.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Axel Berger
2020-08-02 16:31:28 UTC
Permalink
Weil das mittlerweile üblich ist und anerkannte Praxis,
Danke, daß Du mich darauf angestoßen hast. Gerade merke ich, beim W3C
denken nicht alle wie Du. Der Validator ist inzwischen wieder als reines
http verfügbar. Damit werde ich ohne Mehraufwand wieder öfter und
regelmäßiger testen können, denn daß ich Fehler mache und daß Testen
sinnvoll ist, weiß ich selbst.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Arno Welzel
2020-08-03 09:37:42 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Weil das mittlerweile üblich ist und anerkannte Praxis,
Danke, daß Du mich darauf angestoßen hast. Gerade merke ich, beim W3C
denken nicht alle wie Du. Der Validator ist inzwischen wieder als reines
http verfügbar. Damit werde ich ohne Mehraufwand wieder öfter und
regelmäßiger testen können, denn daß ich Fehler mache und daß Testen
sinnvoll ist, weiß ich selbst.
Dass HTTPS verwendet wird, habe nicht *ich* mir ausgedacht, sondern das
ist allgemeine Praxis. Chrome zeigt schon länger bei Websites ohne HTTPS
an, dass sie "unsicher" sind und mehr wie früher, dass HTTPS "sicher"
ist. Ebenso signalisiert Firefox schon eine ganze Weile mit einem rot
durchgestrichenen Schloß-Symbol, wenn nur HTTP verwendet wird

Ebenso ist allgemeine Praxis, dass Browser TLS 1.2 unterstützen. Wenn Du
noch Software nutzt, die nur TLS 1.1 oder älter beherrscht, solltest Du
daran etwas ändern, egal ob Du das persönlich gut findest oder nicht.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Ralph Angenendt
2020-08-03 09:32:22 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
"Ich halte mich an den Standard und schreibe validen Code, was Dein
Browser daraus macht ist Eure Sache" war einmal und ist lange her.
Welchen Standard soll dein Netscape 4 denn unterstützen? HTML 3.x?
4.x? HTML 5? CSS?

LOL.

Ralph
--
Übervaterlandverräter
Andreas Kohlbach
2020-08-05 13:45:36 UTC
Permalink
Post by Claus Reibenstein
Post by Sebastian Suchanek
Browserweichen sind sowas von 1990er...
Aber leider immer noch weit verbreitet. Selbst auf aktuellen Webseiten
sind oft welche im Einsatz :-(
Facebook zum Beispiel. Wenn ich mit lynx draufgehe, werde ich
abgelehnt. Fake ich den Useragent, funktioniert es hingegen.
--
Andreas
Sebastian Suchanek
2020-08-05 17:24:37 UTC
Permalink
Post by Andreas Kohlbach
Post by Claus Reibenstein
Post by Sebastian Suchanek
Browserweichen sind sowas von 1990er...
Aber leider immer noch weit verbreitet. Selbst auf
aktuellen Webseiten sind oft welche im Einsatz :-(
Facebook zum Beispiel. Wenn ich mit lynx draufgehe, werde
ich abgelehnt. Fake ich den Useragent, funktioniert es
hingegen.
Da stellt sich natürlich die Frage, wer überhaupt freiwillig zu
Fakebook will.


SCNR,

Sebastian
Andreas Kohlbach
2020-08-07 11:31:52 UTC
Permalink
Post by Sebastian Suchanek
Post by Andreas Kohlbach
Post by Claus Reibenstein
Post by Sebastian Suchanek
Browserweichen sind sowas von 1990er...
Aber leider immer noch weit verbreitet. Selbst auf
aktuellen Webseiten sind oft welche im Einsatz :-(
Facebook zum Beispiel. Wenn ich mit lynx draufgehe, werde
ich abgelehnt. Fake ich den Useragent, funktioniert es
hingegen.
Da stellt sich natürlich die Frage, wer überhaupt freiwillig zu
Fakebook will.
Rund 2,5 Milliarden Fliegen können nicht irren.
Post by Sebastian Suchanek
SCNR,
Auch.
--
Andreas
Shinji Ikari
2020-08-01 16:13:03 UTC
Permalink
Guten Tag
Post by HR Ernst
Seit Update auf Fx 79.0, das dieses Mal zum ersten Mal automatisch
durchgeführt wurde, kann ich mich beim freemail-Service von web.de nicht
mehr anmelden.
Habe mich gerade das erste mal seit 2014 bei web.de wieder eingeloggt.
Firefox 79 64Bit mit Noscript 11.0.34 und uBlockOrigin 1.28.4.
Hat sofort und problemlos geklappt.
Post by HR Ernst
Wenn ich noscript deaktiviere, funktioniert der LogIn. Noscript hat die
aktuelle v11.0.34 vom 11.7.2020. Noscript scheint defekt zu sein.
Kann ich dahingehend nicht bestaetigen.
Arno Welzel
2020-08-01 16:20:51 UTC
Permalink
Post by HR Ernst
Hallo,
Seit Update auf Fx 79.0, das dieses Mal zum ersten Mal automatisch
durchgeführt wurde, kann ich mich beim freemail-Service von web.de nicht
mehr anmelden. Fehlermeldung: "Ihr Browser wird nicht unterstützt. Sie
versuchen, sich mit einem _veralteten_ Browser iun Ihr WEB.DE Postfach
einzuloggen...".
Wenn ich noscript deaktiviere, funktioniert der LogIn. Noscript hat die
aktuelle v11.0.34 vom 11.7.2020. Noscript scheint defekt zu sein.
Probiere das mit einem neuen Profil, wo außer Noscript nichts
installiert ist. Unerwünschte Wechselwirkungen mit anderen Plugins sind
ja leider nichts neues.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Loading...