Discussion:
Android zeigt Uraltseiten
(zu alt für eine Antwort)
Axel Berger
2020-09-09 16:58:05 UTC
Permalink
Hier ist ja mehrfach diskutiert worden, ob die "Collections" einen
Ersatz für geordnete Bookmarks darstellen können. Gerade ist mir noch
ein Fallstrick aufgefallen:

Was für Seiten ruft man häufig auf? Bei mir sind es Nachrichtenseiten
mit täglich wechselndem Inhalt. Ruft man die aus der "Collection", dann
wird der Cache gezeigt. Erst nach einem Refresh sieht man etwas
aktuelles. Natürlich ist auch der Refresh nicht mehr direkt zugänglich
sondern versteckt im Dreipunktmenü. Alles besonders oft gebrauchte ist
jetzt tief verschachtelt und erfordert Dutzende Klicks.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Arno Welzel
2020-09-09 17:21:55 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Hier ist ja mehrfach diskutiert worden, ob die "Collections" einen
Ersatz für geordnete Bookmarks darstellen können. Gerade ist mir noch
Was für Seiten ruft man häufig auf? Bei mir sind es Nachrichtenseiten
mit täglich wechselndem Inhalt. Ruft man die aus der "Collection", dann
wird der Cache gezeigt. Erst nach einem Refresh sieht man etwas
Das ist vermutlich ein Feature - die Collection soll nicht als
Bookmark-Sammlung dienen, sondern um eine Website genau in dem Zustand
zu speichern, wie sie abgerufen wurde.
Post by Axel Berger
aktuelles. Natürlich ist auch der Refresh nicht mehr direkt zugänglich
sondern versteckt im Dreipunktmenü. Alles besonders oft gebrauchte ist
jetzt tief verschachtelt und erfordert Dutzende Klicks.
Was meinste Du mit "versteckt"? Man öffnet das Menü und der Punkt ist da
drin direkt aufrufbar. Suchen muss man dafür nicht. Aber Du meinst mit
"versteckt" vermutlich alles, wofür es nicht direkt ein Icon zum
antippen in der Oberfläche gibt. Das war bei Smartphones aber noch nie
anders in Firefox, Du bist das nur nicht gewöhnt.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Axel Berger
2020-09-09 19:33:40 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Aber Du meinst mit
"versteckt" vermutlich alles, wofür es nicht direkt ein Icon zum
antippen in der Oberfläche gibt. Das war bei Smartphones aber noch nie
anders in Firefox, Du bist das nur nicht gewöhnt.
Stimmt. Ich habe gerade in drei anderen Browsern getestet und unter
Android hat's keiner. Ich hab's halt vorher, bevor mit FF veralteten
Kram servierte, (fast) nie gebraucht.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Thorsten Böttcher
2020-09-10 06:38:19 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Post by Arno Welzel
Aber Du meinst mit
"versteckt" vermutlich alles, wofür es nicht direkt ein Icon zum
antippen in der Oberfläche gibt. Das war bei Smartphones aber noch nie
anders in Firefox, Du bist das nur nicht gewöhnt.
Stimmt. Ich habe gerade in drei anderen Browsern getestet und unter
Android hat's keiner. Ich hab's halt vorher, bevor mit FF veralteten
Kram servierte, (fast) nie gebraucht.
IMHO hatte FF auch auf Tablets den Reload-Button schon vor dem Umbau der
Oberfläche im Menü.
Was FF (für Android) allerdings wirklich fehlt, ist das neu Laden einer
Seite durch herunter ziehen, so wie es z.B. im Chrome geht. Und in
vielen anderen Apps.
Das ist ein nettes Feature

Die Tabs vermisse ich allerdings auch.
Und man kann keine Seiten mehr als PDF speichern. Aber vielleicht kommt
das bald wieder.
Arno Welzel
2020-09-10 09:26:08 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Post by Arno Welzel
Aber Du meinst mit
"versteckt" vermutlich alles, wofür es nicht direkt ein Icon zum
antippen in der Oberfläche gibt. Das war bei Smartphones aber noch nie
anders in Firefox, Du bist das nur nicht gewöhnt.
Stimmt. Ich habe gerade in drei anderen Browsern getestet und unter
Android hat's keiner. Ich hab's halt vorher, bevor mit FF veralteten
Kram servierte, (fast) nie gebraucht.
Bei Chrome ist "neu laden" einfach innerhalb der geladenen Seite nach
unten ziehen, wenn diese bereits ganz an den Anfang gescrollt ist. Dann
erscheint oben runder Ladepfeil als Bestätigungsanzeige und die Seite
wird neu geladen.

Diese Geste hätte man auch in FF übernehmen können.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Wendelin Uez
2020-09-13 20:49:24 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Diese Geste hätte man auch in FF übernehmen können.
Die bei Mozilla hatten schon immer deutliche UI-Defizite, nur die Ausprägung
ändert sich von Version zu Version. Verbesserungen gäbe es da zuhauf.

Letztens hatte ich das Vergnügen, im Thunderbird erstmalig einen
Newgroup-Zugang einrichten zu dürfen. Da sucht man in den Menüs erstmal
vergeblich nach sowas wie News oder Newsgrroup, die Funktion ist besser
versteckt als die meisten Ostereier.
Thorsten Böttcher
2020-09-14 05:29:07 UTC
Permalink
Post by Wendelin Uez
Letztens hatte ich das Vergnügen, im Thunderbird erstmalig einen
Newgroup-Zugang einrichten zu dürfen. Da sucht man in den Menüs erstmal
vergeblich nach sowas wie News oder Newsgrroup, die Funktion ist besser
versteckt als die meisten Ostereier.
Na ich weiß ja nicht, es ist genau da zu finden, wo man auch
Email-Konten einrichtet.
So schwer ist das nicht.
Arno Welzel
2020-09-14 06:47:03 UTC
Permalink
Post by Thorsten Böttcher
Post by Wendelin Uez
Letztens hatte ich das Vergnügen, im Thunderbird erstmalig einen
Newgroup-Zugang einrichten zu dürfen. Da sucht man in den Menüs erstmal
vergeblich nach sowas wie News oder Newsgrroup, die Funktion ist besser
versteckt als die meisten Ostereier.
Na ich weiß ja nicht, es ist genau da zu finden, wo man auch
Email-Konten einrichtet.
So schwer ist das nicht.
Konkret:

Extras - Konteneinstellungen oder wenn man das "Hamburger"-Menü rechts
oben benutzt: Neu - Andere Konten...
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Andreas M. Kirchwitz
2020-09-14 09:08:32 UTC
Permalink
Post by Thorsten Böttcher
Post by Wendelin Uez
Letztens hatte ich das Vergnügen, im Thunderbird erstmalig einen
Newgroup-Zugang einrichten zu dürfen. Da sucht man in den Menüs erstmal
vergeblich nach sowas wie News oder Newsgrroup, die Funktion ist besser
versteckt als die meisten Ostereier.
Na ich weiß ja nicht, es ist genau da zu finden, wo man auch
Email-Konten einrichtet.
So schwer ist das nicht.
Doch, es ist leider etwas umständlich, denn in den Menüs (!)
ist der Newsgroup-Account nicht gleichwertig neben Mail-, Chat-
oder Feed-Accounts, sondern man muss erst in das Untermenü
"Other Accounts" gehen, und dort wählt man zwischen Movemail
und Newsgroup (in dieser Reihenfolge, also an zweiter Stelle).

Geht man über die "Einstiegsseite", sind alle Wahlmöglichkeiten
hingegen auf gleicher Ebene, allerdings sieht man die meist nicht,
denn in der Regel befindet man sich ja in einem der Accounts.

Der Newsgroup-Account ist in den Menüs seit Ewigkeiten versteckt,
warum auch immer der in ein nichtssagendes Untermenü verbannt wurde.
Schade, so wird manch Nutzer von Thunderbird nie erfahren, welches
Feature in der Software schlummert. :-(

Stolpere darüber auch nach Jahren immer wieder erneut, daher kann
ich die Kritik nachvollziehen.

Grüße, Andreas
Thorsten Böttcher
2020-09-14 09:26:30 UTC
Permalink
Post by Andreas M. Kirchwitz
Post by Thorsten Böttcher
Post by Wendelin Uez
Letztens hatte ich das Vergnügen, im Thunderbird erstmalig einen
Newgroup-Zugang einrichten zu dürfen. Da sucht man in den Menüs erstmal
vergeblich nach sowas wie News oder Newsgrroup, die Funktion ist besser
versteckt als die meisten Ostereier.
Na ich weiß ja nicht, es ist genau da zu finden, wo man auch
Email-Konten einrichtet.
So schwer ist das nicht.
Doch, es ist leider etwas umständlich, denn in den Menüs (!)
Ja, es ist _etwas_ umständlich, und nicht ganz nachvollziehbar warum es
unter anderen Konten steht.
Bei mir steht übrigens unter andere Konten genau ein Eintrag: Newsgruppen.
Aber das ganze als sehr gut versteckt zu bezeichnen finde ich übertrieben.

Ich hab vor kurzem erst ein neues Newskonto angelegt, und hab es doch
recht zügig gefunden. Wenn schon weiß wo man hin muss, ist der Klick auf
"andere Konten" nicht mehr so schwer.
Arno Welzel
2020-09-14 18:28:59 UTC
Permalink
Andreas M. Kirchwitz:

[...]
Post by Andreas M. Kirchwitz
Der Newsgroup-Account ist in den Menüs seit Ewigkeiten versteckt,
warum auch immer der in ein nichtssagendes Untermenü verbannt wurde.
Schade, so wird manch Nutzer von Thunderbird nie erfahren, welches
Feature in der Software schlummert. :-(
Wer nicht weiß, was das Usenet ist, der wird auch nicht damit anfangen,
nur weil es einen direkt sichtbaren Menüpunkt gibt, ein Konto anzulegen.
Denn dafür braucht man immer noch einen NNTP-Server und einen Account
dort. Google Groups ist so auch nicht nutzbar, da es nicht per NNTP
zugänglich ist.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Thomas Binder
2020-09-14 09:15:10 UTC
Permalink
Hi,
Post by Arno Welzel
Bei Chrome ist "neu laden" einfach innerhalb der geladenen Seite nach
unten ziehen, wenn diese bereits ganz an den Anfang gescrollt ist. Dann
erscheint oben runder Ladepfeil als Bestätigungsanzeige und die Seite
wird neu geladen.
Diese Geste hätte man auch in FF übernehmen können.
Kommt offenbar (als abschaltbare Option) neben anderen Dingen (wie
die Möglichkeit, die Adressleiste beim Scrollen nicht mehr
auszublenden) in Firefox Android 82:

https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-android/firefox-82-gesten-einstellungen/

Ciao

Thomas
Arno Welzel
2020-09-14 18:30:49 UTC
Permalink
Post by Thomas Binder
Hi,
Post by Arno Welzel
Bei Chrome ist "neu laden" einfach innerhalb der geladenen Seite nach
unten ziehen, wenn diese bereits ganz an den Anfang gescrollt ist. Dann
erscheint oben runder Ladepfeil als Bestätigungsanzeige und die Seite
wird neu geladen.
Diese Geste hätte man auch in FF übernehmen können.
Kommt offenbar (als abschaltbare Option) neben anderen Dingen (wie
die Möglichkeit, die Adressleiste beim Scrollen nicht mehr
https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-android/firefox-82-gesten-einstellungen/
Die Adressleiste dauerhaft sichtbar zu lassen, war ja vor Version 80
schon drin. Wieso man das ausbaut, um es dann wieder einzubauen, ist
auch so eine nicht nachvollziehbare Entscheidung.

Wer weiß - vielleicht gelingt es Mozilla bis Version 90 dann auch, die
Bookmarks in der App selbst sortierbar zu machen, wie es fast jeder
andere Browser unter Android kann.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Axel Berger
2020-09-14 19:39:03 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Die Adressleiste dauerhaft sichtbar zu lassen, war ja vor Version 80
schon drin. Wieso man das ausbaut, um es dann wieder einzubauen, ist
auch so eine nicht nachvollziehbare Entscheidung.
Vor allem sehe ich keinerlei und Notwendigkeit. Die gängige Lösung, die
Kopfleisten bei einem leichten Zurückschieben des Scrolling wieder
auftauchen zu lassen, halte ich für perfekt -- ganz im Gegensatz zu der,
ständig benötigtes wie die Tab-Leiste hinter mehreren Klicks zu
verstecken.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Arno Welzel
2020-09-15 12:45:32 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Post by Arno Welzel
Die Adressleiste dauerhaft sichtbar zu lassen, war ja vor Version 80
schon drin. Wieso man das ausbaut, um es dann wieder einzubauen, ist
auch so eine nicht nachvollziehbare Entscheidung.
Vor allem sehe ich keinerlei und Notwendigkeit. Die gängige Lösung, die
Kopfleisten bei einem leichten Zurückschieben des Scrolling wieder
auftauchen zu lassen, halte ich für perfekt -- ganz im Gegensatz zu der,
ständig benötigtes wie die Tab-Leiste hinter mehreren Klicks zu
verstecken.
Das Verhalten war vorher konfigurierbar - danach nicht mehr. Das ist für
mich nicht nachvollziehbar.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Thorsten Böttcher
2020-09-15 12:58:09 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Axel Berger
Post by Arno Welzel
Die Adressleiste dauerhaft sichtbar zu lassen, war ja vor Version 80
schon drin. Wieso man das ausbaut, um es dann wieder einzubauen, ist
auch so eine nicht nachvollziehbare Entscheidung.
Vor allem sehe ich keinerlei und Notwendigkeit. Die gängige Lösung, die
Kopfleisten bei einem leichten Zurückschieben des Scrolling wieder
auftauchen zu lassen, halte ich für perfekt -- ganz im Gegensatz zu der,
ständig benötigtes wie die Tab-Leiste hinter mehreren Klicks zu
verstecken.
Das Verhalten war vorher konfigurierbar - danach nicht mehr. Das ist für
mich nicht nachvollziehbar.
Einfach vergessen einzubauen?
Oder noch nicht zu gekommen?

In der 1. Version mit der neuen Oberfläche fehlte auch der Zurück-Button
im Menü, der kam mit dem 1. Update.
Entwickler sind auch nur Menschen.
Arno Welzel
2020-09-16 13:22:45 UTC
Permalink
Post by Thorsten Böttcher
Post by Arno Welzel
Post by Axel Berger
Post by Arno Welzel
Die Adressleiste dauerhaft sichtbar zu lassen, war ja vor Version 80
schon drin. Wieso man das ausbaut, um es dann wieder einzubauen, ist
auch so eine nicht nachvollziehbare Entscheidung.
Vor allem sehe ich keinerlei und Notwendigkeit. Die gängige Lösung, die
Kopfleisten bei einem leichten Zurückschieben des Scrolling wieder
auftauchen zu lassen, halte ich für perfekt -- ganz im Gegensatz zu der,
ständig benötigtes wie die Tab-Leiste hinter mehreren Klicks zu
verstecken.
Das Verhalten war vorher konfigurierbar - danach nicht mehr. Das ist für
mich nicht nachvollziehbar.
Einfach vergessen einzubauen?
Oder noch nicht zu gekommen?
Welche Funktionen die Oberfläche bisher hatte, war ja bekannt. Was davon
in einer neuen Version übernommen wird, ist ja eine bewusste
Entscheidung des Produktmanagements.
Post by Thorsten Böttcher
In der 1. Version mit der neuen Oberfläche fehlte auch der Zurück-Button
im Menü, der kam mit dem 1. Update.
Genau das war aber rein technisch überflüssig. Statt den "Zurück"-Button
des Browsers kann man auch problemlos den "Zurück"-Button von Android
selbst nutzen - der hat in FF exakt die selbe Funktion, wie auch bei den
meisten anderen Browsern in Android.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Axel Berger
2020-09-16 15:27:06 UTC
Permalink
Statt den "Zurück"-Button
des Browsers kann man auch problemlos den "Zurück"-Button von Android
selbst nutzen
Ja. Ich verwende beim Brausen auch immer wieder mal den "Forward"
Button. Zwei meiner drei anderen Brauser auf dem Smartphone haben den
(noch), Krohm allerdings auch nicht.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Claus Reibenstein
2020-09-16 17:24:48 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Thorsten Böttcher
In der 1. Version mit der neuen Oberfläche fehlte auch der Zurück-Button
im Menü, der kam mit dem 1. Update.
Genau das war aber rein technisch überflüssig. Statt den "Zurück"-Button
des Browsers kann man auch problemlos den "Zurück"-Button von Android
selbst nutzen - der hat in FF exakt die selbe Funktion, wie auch bei den
meisten anderen Browsern in Android.
Nein, hat er nicht: Mit dem Zurück-Button des Systems kommt man _immer_
nur genau _eine_ Seite zurück. Mit dem Zurück-Button des alten FF konnte
man mehrere Seiten auf einmal zurück- und auch wieder vorwärtsblättern.

Gruß
Claus
Arno Welzel
2020-09-16 21:23:29 UTC
Permalink
Post by Claus Reibenstein
Post by Arno Welzel
Post by Thorsten Böttcher
In der 1. Version mit der neuen Oberfläche fehlte auch der Zurück-Button
im Menü, der kam mit dem 1. Update.
Genau das war aber rein technisch überflüssig. Statt den "Zurück"-Button
des Browsers kann man auch problemlos den "Zurück"-Button von Android
selbst nutzen - der hat in FF exakt die selbe Funktion, wie auch bei den
meisten anderen Browsern in Android.
Nein, hat er nicht: Mit dem Zurück-Button des Systems kommt man _immer_
nur genau _eine_ Seite zurück. Mit dem Zurück-Button des alten FF konnte
man mehrere Seiten auf einmal zurück- und auch wieder vorwärtsblättern.
Genau das geht mit dem Zurück-Button von Android *exakt* genauso -
einfach länger drauf bleiben, dann geht die Historie der zuletzt
besuchten Seiten auf, genauso wie wenn man länger auf den Zurück-Button
von FF selber länger drauf bleibt.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Axel Berger
2020-09-17 01:47:18 UTC
Permalink
Genau das geht mit dem Zurück-Button von Android *exakt* genauso -
einfach länger drauf bleiben, dann geht die Historie der zuletzt
besuchten Seiten auf,
Genau das habe ich durch Zufall gerade auch entdeckt. Auf
Betriebssystemebene habe ich sowas nie gebraucht. Früher einmal gab es
für Geräte und Programme brauchbare Anleitungen, heute erinnert alles an
die Spiele, die meine Tochter im Kindergartenalter aus der Bibliothek
geliehen hatte: Blind auf alles klicken, manchmal geht eine Geheimtür
auf.

Bei Arbeitsgeräten für Erwachsene finde ich sowas unzumutbar. Dehalb
verwende ich auch TeX und nicht Word. Ja, die Bücher kosten Geld, aber
sie sind es mehr als wert.
--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --
Arno Welzel
2020-09-17 08:18:44 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Genau das geht mit dem Zurück-Button von Android *exakt* genauso -
einfach länger drauf bleiben, dann geht die Historie der zuletzt
besuchten Seiten auf,
Genau das habe ich durch Zufall gerade auch entdeckt. Auf
Man kann es ja auch einfach mal ausprobieren. Wenn "Länger auf Knopf
bleiben" in Firefox etwas bewirkt hat, könnte es ja durchaus sein, dass
das bei anderen Knöpfen ebenso ist.
Post by Axel Berger
Betriebssystemebene habe ich sowas nie gebraucht. Früher einmal gab es
für Geräte und Programme brauchbare Anleitungen, heute erinnert alles an
die Spiele, die meine Tochter im Kindergartenalter aus der Bibliothek
geliehen hatte: Blind auf alles klicken, manchmal geht eine Geheimtür
auf.
Du bist das einfach nur nicht gewöhnt. Aber die Idee ist schon, dass es
eine einheitliche Logik gibt, was bestimmte Aktionen bewirken, wie eben
der Unterschied zwischen einmal kurz antippen oder länger auf einem
Symbol drauf bleiben.
Post by Axel Berger
Bei Arbeitsgeräten für Erwachsene finde ich sowas unzumutbar. Dehalb
verwende ich auch TeX und nicht Word. Ja, die Bücher kosten Geld, aber
sie sind es mehr als wert.
Und ich könnte mit TeX in meinem Umfeld nicht viel anfangen, auch wenn
ich viele Jahre auch alles mit mit LaTeX geschrieben habe. Aber wenn man
mit anderen Leuten gemeinsam an Dokumenten arbeiten will, hat man keine
Chance, wenn man damit TeX ankommt - ganz egal, ob man das persönlich
gut findet oder nicht.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Claus Reibenstein
2020-09-17 09:42:45 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Axel Berger
Genau das geht mit dem Zurück-Button von Android *exakt* genauso -
einfach länger drauf bleiben, dann geht die Historie der zuletzt
besuchten Seiten auf,
Genau das habe ich durch Zufall gerade auch entdeckt. Auf
Man kann es ja auch einfach mal ausprobieren.
Ich _habe_ es probiert, und es hat bei mir _nicht_ funktioniert.

Mag sein, dass man das per Update inzwischen korrigiert hat. Da ich aber
recht schnell wieder zur vorherigen Version zurückgekehrt bin und den
automatischen Update geflissentlich untersagt habe, ist das für mich
zumindest vorerst belanglos.

Gruß
Claus

Ruediger Lahl
2020-09-17 08:50:58 UTC
Permalink
Post by Axel Berger
Bei Arbeitsgeräten für Erwachsene finde ich sowas unzumutbar. Dehalb
verwende ich auch TeX und nicht Word.
Da liegt dein Dilemma. FF ist nicht für die handvoll tex-User gemacht,
sondern für die Milliarde Word-User.
--
bis denne
Thorsten Böttcher
2020-09-17 05:31:49 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Claus Reibenstein
Post by Arno Welzel
Post by Thorsten Böttcher
In der 1. Version mit der neuen Oberfläche fehlte auch der Zurück-Button
im Menü, der kam mit dem 1. Update.
Genau das war aber rein technisch überflüssig. Statt den "Zurück"-Button
des Browsers kann man auch problemlos den "Zurück"-Button von Android
selbst nutzen - der hat in FF exakt die selbe Funktion, wie auch bei den
meisten anderen Browsern in Android.
Nein, hat er nicht: Mit dem Zurück-Button des Systems kommt man _immer_
nur genau _eine_ Seite zurück. Mit dem Zurück-Button des alten FF konnte
man mehrere Seiten auf einmal zurück- und auch wieder vorwärtsblättern.
Genau das geht mit dem Zurück-Button von Android *exakt* genauso -
einfach länger drauf bleiben, dann geht die Historie der zuletzt
besuchten Seiten auf, genauso wie wenn man länger auf den Zurück-Button
von FF selber länger drauf bleibt.
Hmm, Du hast recht.
Allerdings hat das nicht funktioniert, als der Zurück-Button im Menü von
FF gefehlt hat.
Da ich diese Funktion öfter nutze, habe ich das sofort ausprobiert, als
ich den fehlenden Menüeintrag bemerkt habe.

Wahrscheinlich hat nicht nur der Button gefehlt, sondern auch die
Funktion dahinter, und es wurde zeitgleich wieder implementiert.
Thorsten Böttcher
2020-09-17 05:34:21 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
Post by Thorsten Böttcher
Post by Arno Welzel
Post by Axel Berger
Post by Arno Welzel
Die Adressleiste dauerhaft sichtbar zu lassen, war ja vor Version 80
schon drin. Wieso man das ausbaut, um es dann wieder einzubauen, ist
auch so eine nicht nachvollziehbare Entscheidung.
Vor allem sehe ich keinerlei und Notwendigkeit. Die gängige Lösung, die
Kopfleisten bei einem leichten Zurückschieben des Scrolling wieder
auftauchen zu lassen, halte ich für perfekt -- ganz im Gegensatz zu der,
ständig benötigtes wie die Tab-Leiste hinter mehreren Klicks zu
verstecken.
Das Verhalten war vorher konfigurierbar - danach nicht mehr. Das ist für
mich nicht nachvollziehbar.
Einfach vergessen einzubauen?
Oder noch nicht zu gekommen?
Welche Funktionen die Oberfläche bisher hatte, war ja bekannt. Was davon
in einer neuen Version übernommen wird, ist ja eine bewusste
Entscheidung des Produktmanagements.
Erstens kann sich auch ein Management mal umentscheiden, und 2. kommt es
schon mal vor dass man nicht mit allem rechtzeitig fertig wird.
Dann werden halt Funktionen mit dem nächsten Update nachgereicht.
Loading...