(zu alt für eine Antwort)
Firefox 3 + Proxy: Keine Google suche bei Eingabe in Adressfeld
Michael Schmarck
2008-10-21 14:01:04 UTC
Hallo.

Gibt man bei Firefox 3 einen Text wie z.B. "Mein eBay" in das Adressfeld
ein (also wirklich ins Adressfeld und nicht in die Suchbox), so sucht
Firefox bei Google nach dem eingegebenen und geht zum ersten Treffer
(glaube ich).

Wenn ich aber einen Proxy verwende, so passiert das nicht mehr. Bzw.
es passiert nur noch, wenn mehrere Worte eingegeben werden (wie
eben z.B. "Mein ebay" (ohne die ")). Eine Suche erfolgt aber nicht mehr,
wenn nur ein Wort (wie z.B. "ebay") eingegeben wird; bei Firefox ohne
Proxy wird auch dann bei Google gesucht und zum ersten Treffer
gegangen.

Wie muss ich Firefox oder meinen Squid Proxy einstellen, so das auch
bei Eingabe von "ebay" zum ersten Treffer der Google Suche gegangen
wird?

Michael
Maik Koenig
2008-10-21 14:28:16 UTC
Post by Michael Schmarck
Hallo.
Gibt man bei Firefox 3 einen Text wie z.B. "Mein eBay" in das Adressfeld
ein (also wirklich ins Adressfeld und nicht in die Suchbox), so sucht
Firefox bei Google nach dem eingegebenen und geht zum ersten Treffer
(glaube ich).
Korrekt. Wobei man das, imho, einstellen kann.
Post by Michael Schmarck
Wenn ich aber einen Proxy verwende, so passiert das nicht mehr. Bzw.
es passiert nur noch, wenn mehrere Worte eingegeben werden (wie
eben z.B. "Mein ebay" (ohne die ")). Eine Suche erfolgt aber nicht mehr,
wenn nur ein Wort (wie z.B. "ebay") eingegeben wird;
Da gilt wie gehabt: Mit YaCy als Proxy wird das Suchergebnis angezeigt,
statt der direkten Übernahme des ersten Ergebnisses.
Post by Michael Schmarck
bei Firefox ohne
Proxy wird auch dann bei Google gesucht und zum ersten Treffer
gegangen.
ACK.
Post by Michael Schmarck
Wie muss ich Firefox oder meinen Squid Proxy einstellen, so das auch
bei Eingabe von "ebay" zum ersten Treffer der Google Suche gegangen
wird?
Interessante Frage. Das dürfte daran liegen, wie Google die Suche
bekommt. Anzunehmen ist, dass Firefox beim Suchen über die URL-Leiste
noch einiges mitschickt, z.B. seine eigene Identifizierung. Der Proxy
wird eben dies aber nicht weiter leiten sondern mit seiner eigenen
anfragen, sich Google gegenüber also quasi als Proxy outen. Womit Google
dann eben nicht automatisch weiter leitet. Von daher würde ich annehmen,
dass die zu suchende Einstellung irgendwo in Squid steckt. Vielleicht
wissen die Profis hier aber mehr.

Greetz,
MK
--
Never underestimate the combined power of fools and the media.
Michael Schmarck
2008-10-21 14:42:14 UTC
Post by Maik Koenig
Post by Michael Schmarck
Hallo.
Gibt man bei Firefox 3 einen Text wie z.B. "Mein eBay" in das Adressfeld
ein (also wirklich ins Adressfeld und nicht in die Suchbox), so sucht
Firefox bei Google nach dem eingegebenen und geht zum ersten Treffer
(glaube ich).
Korrekt. Wobei man das, imho, einstellen kann.
Interessant. Weisst Du zufälligerweise, wie und wo?
Post by Maik Koenig
Post by Michael Schmarck
Wenn ich aber einen Proxy verwende, so passiert das nicht mehr. Bzw.
es passiert nur noch, wenn mehrere Worte eingegeben werden (wie
eben z.B. "Mein ebay" (ohne die ")). Eine Suche erfolgt aber nicht mehr,
wenn nur ein Wort (wie z.B. "ebay") eingegeben wird;
Da gilt wie gehabt: Mit YaCy als Proxy wird das Suchergebnis angezeigt,
statt der direkten Übernahme des ersten Ergebnisses.
Wie das? Ist das ein Feature von YaCy? Squid zeigt nur eine Fehlerseite
an, da Squid dann "http://foobar/" nicht auflösen konnte.
Post by Maik Koenig
Post by Michael Schmarck
bei Firefox ohne
Proxy wird auch dann bei Google gesucht und zum ersten Treffer
gegangen.
ACK.
Post by Michael Schmarck
Wie muss ich Firefox oder meinen Squid Proxy einstellen, so das auch
bei Eingabe von "ebay" zum ersten Treffer der Google Suche gegangen
wird?
Interessante Frage. Das dürfte daran liegen, wie Google die Suche
bekommt.
Ja, eben. Meine Vermutung ist, das Google erst gar keine Suchanfrage
bekommt, wenn einfach nur "blödsinn" eingegeben wird; laut der Anzeige
im Browser, versuchte der Squid Proxy dann http://xn--bldsinn-b1a/, also
http://blödsinn/, aufzulösen.
Post by Maik Koenig
anfragen, sich Google gegenüber also quasi als Proxy outen. Womit Google
dann eben nicht automatisch weiter leitet. Von daher würde ich annehmen,
dass die zu suchende Einstellung irgendwo in Squid steckt.
Jein. Die Frage ist, was Firefox erwartet zu bekommen, damit eine Suche
durchgeführt wird. Oder aber, wie Firefox einzustellen ist, so das auch bei
"1 Wort Adressen" gesucht wird.
Post by Maik Koenig
Vielleicht
wissen die Profis hier aber mehr.
Jo. Darum poste ich ja hier :)

Michael
Maik Koenig
2008-10-21 15:13:50 UTC
Post by Michael Schmarck
Post by Maik Koenig
Post by Michael Schmarck
Hallo.
Gibt man bei Firefox 3 einen Text wie z.B. "Mein eBay" in das Adressfeld
ein (also wirklich ins Adressfeld und nicht in die Suchbox), so sucht
Firefox bei Google nach dem eingegebenen und geht zum ersten Treffer
(glaube ich).
Korrekt. Wobei man das, imho, einstellen kann.
Interessant. Weisst Du zufälligerweise, wie und wo?
Keine Ahnung. Ich benutze das Feature eh nicht.
Post by Michael Schmarck
Post by Maik Koenig
Post by Michael Schmarck
Wenn ich aber einen Proxy verwende, so passiert das nicht mehr. Bzw.
es passiert nur noch, wenn mehrere Worte eingegeben werden (wie
eben z.B. "Mein ebay" (ohne die ")). Eine Suche erfolgt aber nicht mehr,
wenn nur ein Wort (wie z.B. "ebay") eingegeben wird;
Da gilt wie gehabt: Mit YaCy als Proxy wird das Suchergebnis angezeigt,
statt der direkten Übernahme des ersten Ergebnisses.
Wie das? Ist das ein Feature von YaCy? Squid zeigt nur eine Fehlerseite
an, da Squid dann "http://foobar/" nicht auflösen konnte.
Firefox sendet, bei Verwendung eines Proxies, nicht direkt eine
Suchanfrage, wenn man nur ein Wort angibt? Öhm... Dann ist YaCy entweder
kein echter Proxy im eigentlichen Sinne, oder aber mein Firefox hat
irgendeine Einstellung, die das Problem umgeht. Was genau da schief
läuft, bzw eigentlich ja richtig läuft, kann ich dir allerdings nicht sagen.

Greetz,
MK
--
Never underestimate the combined power of fools and the media.
Michael Schmarck
2008-10-21 17:19:41 UTC
Post by Maik Koenig
Post by Michael Schmarck
Post by Maik Koenig
Post by Michael Schmarck
Hallo.
Gibt man bei Firefox 3 einen Text wie z.B. "Mein eBay" in das Adressfeld
ein (also wirklich ins Adressfeld und nicht in die Suchbox), so sucht
Firefox bei Google nach dem eingegebenen und geht zum ersten Treffer
(glaube ich).
Korrekt. Wobei man das, imho, einstellen kann.
Interessant. Weisst Du zufälligerweise, wie und wo?
Keine Ahnung. Ich benutze das Feature eh nicht.
Post by Michael Schmarck
Post by Maik Koenig
Post by Michael Schmarck
Wenn ich aber einen Proxy verwende, so passiert das nicht mehr. Bzw.
es passiert nur noch, wenn mehrere Worte eingegeben werden (wie
eben z.B. "Mein ebay" (ohne die ")). Eine Suche erfolgt aber nicht mehr,
wenn nur ein Wort (wie z.B. "ebay") eingegeben wird;
Da gilt wie gehabt: Mit YaCy als Proxy wird das Suchergebnis angezeigt,
statt der direkten Übernahme des ersten Ergebnisses.
Wie das? Ist das ein Feature von YaCy? Squid zeigt nur eine Fehlerseite
an, da Squid dann "http://foobar/" nicht auflösen konnte.
Firefox sendet, bei Verwendung eines Proxies, nicht direkt eine
Suchanfrage, wenn man nur ein Wort angibt?
Das macht Firefox, IIRC, nie. Ist's nicht so, das nur dann eine Suchanfrage
geschickt wird, wenn der "Hostname" nicht aufgelöst werden kann (bei
"Hostnamen" aus 1 Wort).

Problem ist nun, das bei Verwendung eines Proxies, sofern es den Client
anbelangt, jeder Hostname aufgelöst werden kann. Einzig der Proxy kann
dann einige Hostnamen nicht auflösen.

Also müsste nun der Proxy irgendwas an Firefox zurücksenden, was Firefox
dann dazu bewegt einen 2. Request zu senden und dann über Google zu
suchen.

Frage nun (nicht speziell an Dich, Maik): Was erwartet Firefox da für
eine Antwort? Kann man dies überhaupt bei Verwendung eines Proxies
erreichen?

Und wo könnte man wohl eher als hier Antworten finden?
Post by Maik Koenig
Öhm... Dann ist YaCy entweder
kein echter Proxy im eigentlichen Sinne, oder aber mein Firefox hat
irgendeine Einstellung, die das Problem umgeht.
Ich vermute, das YaCy bei einem nicht auflösbaren Hostnamen selber
sucht.

Michael